Beispiel 12: Kategorie Werkzeuge für Kniehebelpressen und Montagevorrichtungen

Kategorie Montagevorrichtungen - Die Aufgabe: Bereits vereinzelte Lötstützpunkte sollen senkrecht und Material schonend in eine bereits SMD bestückte Platine eingesetzt werden. Die Platine soll in einem 3fach Nutzen abgearbeitet werden. Die Lötstützpunkte sollen komfortabel und rationell in das Oberwerkzeug eingesetzt werden. Es sollen alle Lötstützpunkte je Einzelplatine gleichzeitig in die Baugruppe eingedrückt werden. Der Nutzen soll in 3 Schritten abgearbeitet werden. Der Mehrfachnutzen aber nur einmal gehandelt und in das Produktnest eingelegt werden. Die Lösung: Die Kniehebelpresse erhielt dazu einen Querschiebetisch mit 3 Arbeitsstellungen. Die Platine wird über Vorzentrierungen in das Produktnest eingelegt. Die Ausrichtung übernehmen dann Führungsstifte. Damit die ein zu pressenden Stifte ergonomisch und praktisch in das Oberwerkzeug eingesetzt werden können, wurde ein Schnellverschluß erdacht. Dieser ermöglicht ein Einsetzen der Lötstifte ausserhalb des  Werkzeuges. Damit entfällt ein einfädeln dieser ohne Einsicht über Kopf. Komplett bestückt wird der Einsatz dann in den Pressenstempel eingeschoben. Die Stifte werden dabei durch Federelemente vor dem herausfallen gesichert. [...]

Beispiel 11: Kategorie Werkzeuge für Kniehebelpressen und Montagevorrichtungen

Kategorie Montagevorrichtungen - Die Aufgabe: Im Rahmen der Bauteilvorbereitung soll ein elektronisches Bauteil nach Zeichnung und Vorgabe gebogen werden. Für die Vorgabe zum biegen der Anschlussdrähte gibt es auf dem Markt kein geeignetes Betriebsmittel. Aufgrund einer veränderten Beschaffungssituation fallen Kondensatoren größer aus, als ursprünglich geplant. Daraus resultiert nun eine ungewöhnliche Bestückungssituation und damit eine einhergehende Doppelte Biegung der Anschlussdrähte. Die Lösung: Die Idee war für den Biegeprozess eine vorhandene Kniehebelpresse zu benutzen. Die Biegung des Drahtes  sollte in 3 Schritten ablaufen. Deshalb erhielt das Werkzeug 3 separate Einlegepositionen. Die gesamte Gestreckte Drahtlänge wurde als erstes ermittelt und die Drähte auf einer Bauteilschneidemaschine abgelängt. Nach dem abarbeiten dieser Folge erhielt das Bauteil die erforderliche Kontur. Die Herausforderung dabei bestand darin die Drähte ohne Bauteilstress umzuformen. Dazu erhielt das Pressen Werkzeug einen entsprechenden Niederhalter und eine Anschlagkante die abtaucht bevor der Biegestempel aufsetzt und den Draht umformt. Somit bleiben die Bauteile mechanisch und elektronisch in einwandfreiem Zustand. [...]

Beispiel 09: Kategorie Werkzeuge für Kniehebelpressen und Montagevorrichtungen

Kategorie Montagevorrichtungen - Die Aufgabe: Als abschließender Arbeitsgang sollen 4 Kant Einpressmuttern in elektronische Baugruppen eingesetzt werden. In der Fertigung hält eine neuer Fertigungsschritt Einzug. Es sollen 4-Kant Muttern in Einpresstechnik verarbeitet werden. Es gibt weder eine geeignete Einpressvorrichtung noch eine Produkthalterung, die die elektronische Baugruppe schützt und positioniert. Die Baugruppen die verarbeitet werden sollen haben unterschiedliche Abmessungen und Konturen. Die Platinen haben teilweise die Größe eines DIN A4 Formates. Die Einpressmuttern sind über der ganzen Leiterplatte verteilt. Deshalb reicht eine Kniehebelpresse mit entsprechender Ausladung nicht aus, den geeigneten Arbeitsbereich zur Verfügung zu stellen. Die Baugruppen sind teilweise beidseitig SMD bestückt und müssen daher sorgfältig geschützt aufgenommen und unterstützt werden. Der Mitarbeiter soll beim anpositionieren der einzelnen Einpresspositionen eine Orientierung erhalten. Die Muttern sollen manuell in ein Oberwerkzeug eingesetzt werden, und mit einer Kniehebelpresse in die Baugruppe eingesetzt werden. Die Lösung: Die Kniehebelpresse erhält eine entsprechende Ausladung und wird mit einen X-Y- [...]